Navy CIS

Navy CIS ist erfolgreichste TV-Serie der Welt

Navy CIS, der Originaltitel lautet NCIS, ist eine TV-Kriminalserie, die von einem Ermittlerteam des Naval Criminal Investigative Service (NCIS) erzählt. Die Serie spielt in der Gegend rund um Washington DC, in der es um die Aufklärung von Verbrechen im Zusammenhang mit der United States Navy und des United States Marine Corps geht. Die aufzuklärenden Fälle stehen in den meisten Fällen in keinem direkten Zusammenhang und werden in der jeweiligen Folge abgeschlossen. Den Reiz der Serie macht das Zusammenspiel und das “Miteinander” der einzelnen Teammitglieder aus. Special Agent Gibbs wird als Vaterfigur und Mentor angesehen, Anthony Dinozzo und Timothy McGee spielen sich immer wieder kindische Streiche und Doktor Mallard ist die weise und ruhige Seele, welche mit Anekdoten aus dem Leben Stabilität in das gefährliche Leben der Agenten bringt. Navy CIS ist ein Spin-Off, ein Ableger, der ehemals erfolgreichen Serie “JAG – Im Auftrag der Ehre” und bei Zuschauern weltweit beliebt. Aus diesem Grunde wurden bisher zwei weitere Spin-Offs der Serie produziert: Navy CIS: Los Angeles und Navy CIS: New Orleans. Ein dritter Versuch eines Spin-Offs “Navy CIS: Red” wurde jedoch vorzeitig verworfen. Seit dem Start im Jahre 2003 sind bisher 12 Staffeln der Serie erschienen.

Gibbs, Dinozzo, McGee & Co ermitteln

Diese Fälle werden vom Team rund um Special Agent Leroy Jethro Gibbs, Ex-Marine und “Boss”, gelöst. Zur Seite stehen ihm Special Agent Anthony Dinozzo, ehemaliger Polizist aus Baltimore und Clown des Teams, die frühere NSA-Analystin Eleanore Bishop und der IT-Spezialist Timothy McGee, auch McGeek genannt. Die Forensikerin Abigail Sciuto, mit Hang zur Gothic-Kultur und daher skurrilen Outfits, der Rechtsmediziner Donald Mallard, aka “Ducky” und dessen Assistent Jimmy Palmer, Spitzname “Autopsie-Gremlin”, stehen den Ermittlern mit Rat und Tat zur Seite. Neuzugänge im Team werden liebevoll “Bambino/Bambina” oder einfach nur “Frischling” genannt. Darunter “leiden” mussten bereits Ziva David, Tim McGee und Ellie Bishop. Doch selbst Special Agent Gibbs wurde am Anfang seiner Karriere beim NIS, später umbenannt zu NCIS, “Frischling” getauft und zwar von seinem guten Freund und ehemaligen Boss Mike Franks, welcher in der Serie bereits pensioniert ist.

Die Darsteller von Navy CIS

Die Serie hat acht Hauptbesetzungen, den ehemals “Sexiest Man Alive” Mark Harmon, “Dark Angels”-Star Michael Weatherly, Emily Wickersham, Sean Murray, Pauley Perrette, David McCallum, Brian Dietzen und Rocky Carroll. Dazu kommen etliche Gastauftritte, u.a. von Star Trek Legende Marina Sirtis, “Die Waltons”-Star Ralph Waite oder Zac Efron.

Fakten rund um die Serie

Serienstart (DE): 17.03.2005 (Sat1)
Serienstart (USA): 25.10.2003 (CBS)
Staffeln: 12
Episoden: mehr als 250
Dauer je Episode: ca. 45 Minuten
Produztent: Gary Glasberg
Originaltitel: NCIS
Titelmelodie: “NCIS Theme” von Brian Kirk

Auszeichnungen und Preise

2004-2012 ASCAP Awards, Kategorie “Top TV Series”
2008-2009 BMI Film & TV Awards für die Titelmelodie

Der Opener der aktuellen, 12. Staffel Navy CIS