Navy CIS feiert die 250. Folge

Keine Kommentare

Letzte Woche debütierte die 250. Folge der erfolgreichen TV-Serie in den USA und konnte erneut mit guten Zuschauerzahlen glänzen. „Dressed to Kill“ (Staffel 11, Folge 16) legt den Fokus einmal mehr auf Tony Dinozzo und dessen Vater.

Knapp 18 Millionen US-Amerikaner sahen die 250. Folge „Dressed to Kill“

Mit rund 7% an der Zielgruppe, exakt 17,68 Millionen Zuschauern, legte die 250. Folge wie erwartet eine gute Darstellung hin. Nach nunmehr über 10 Jahren flimmert Navy CIS mit 11 Staffeln über die Fernsehapparate und zeigt mit diesem Jubiläum, dass noch lange nicht Schluss sein muss. Michael Weatherly sprach von rund 5000 verbrachten Stunden am Set und scherzte „auf weitere 5000 Stunden und 250 Folgen…“.

Robert Wagner alias Dinozzo Senior erneut mit von der Partie

Die 250. Folge beginnt mit Tony und seinem Vater, die sich in einem Hotel treffen. Zu einem wirklich langem Gespräch kommt es jedoch nicht, denn ein US Navy Commander erregt Tonys Aufmerksamkeit und wird kurze Zeit später vor den Augen von Dinozzo Senior von Specia Agent Tony Dinozzo erschossen. Das Wiedersehen der Beiden startet also schockierend, lässt aber den gewohnten Humor und Witz, den die zwei Charaktere in Zusammenspiel an den Tag legen, nicht vermissen.

Navy CIS sagt „Danke“ zu jahrelanger Treue der Fans!

Auch die Darsteller der Serie wollen sich natürlich zum Jubiläum von 250 Folgen äußern und richten ein paar Worte an die Fans weltweit, ohne die die Erfolgsgeschichte rund um Navy CIS nicht zu schaffen gewesen wäre. Einen großen Kuchen gab es auch…

Was meint ihr? Auf weitere 250 Folgen?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+